city 3041803 by BUMIPUTRA, pixabay

PM GRÜNE begrüßen Verbesserung der Wasserqualität in der Itter

GRÜNE begrüßen Verbesserung der Wasserqualität in der Itter

“Die Umset­zung der euro­päi­schen Wasser­rah­men­richt­li­nie an der Itter, zur Verbes­se­rung der Wasser­qua­li­tät und zur Stär­kung der Arten­viel­falt,
sowie der Weiter­ent­wick­lung des ökolo­gi­schen Poten­ti­als wird von den GRÜNEN sehr begrüßt!”,
so Susan­ne Vogel Rats­mit­glied und Sprecher*in im Stadt­ent­wick­lungs­aus­schuss.
Und weiter:
“Nach Möglich­keit soll­ten die Gewäs­ser bis 2027 den ange­strebt guten Zustand erreicht haben  – doch die Reali­sie­rung des Tritt­steins 9 als erste Prio­ri­tät lehnen wir ab!
Es müssen dafür acht große Bäume gefällt werden, was wir für eine inner­städ­ti­sche Grün­flä­che konse­quent ableh­nen!
Viel­mehr könn­ten vorab die ange­dach­ten ande­ren Tritt­stei­ne im frei­en Itter­ver­lauf im Bereich Kals­tert und Karnap, sowie der bebau­ten Innen­stadt geplant und umge­setzt werden!”

Verwandte Artikel