Aktuelles

city 3041803 by BUMIPUTRA, pixabay

PM GRÜNE begrüßen Verbesserung der Wasserqualität in der Itter

GRÜNE begrü­ßen Verbes­se­rung der Wasser­qua­li­tät in der Itter
“Die Umset­zung der euro­päi­schen Wasser­rah­men­richt­li­nie an der Itter, zur Verbes­se­rung der Wasser­qua­li­tät und zur Stär­kung der Arten­viel­falt,
sowie der Weiter­ent­wick­lung des ökolo­gi­schen Poten­ti­als wird von den GRÜNEN sehr begrüßt!”,
so Susan­ne Vogel Rats­mit­glied und Sprecher*in im Stadt­ent­wick­lungs­aus­schuss.
Und weiter:
“Nach Möglich­keit soll­ten die Gewäs­ser bis 2027 den ange­strebt guten Zustand erreicht haben  – doch die Reali­sie­rung des Tritt­steins 9 als erste Prio­ri­tät lehnen wir ab!

Weiterlesen »

LOGO OV HILDEN

Einladung zur 148. Mitgliederversammlung

Wahl der Direktkandidat*innen und der Reser­ve­lis­te für den Rat der Stadt Hilden zur Kommu­nal­wahl 2020 (13.09.2020)
Der Vorstand des OV Hilden lädt zur Mitglie­der­ver­samm­lung am Montag, 25.05.2020, um 18:00 Uhr in die Arena Hilden, Grün­stra­ße 4 ein.

Weiterlesen »

cashbox 1642989 by AlexasFotos, pixabay

Rede der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zum Doppelhaushalt 2020/21

Liebe Lese­rin­nen und Leser,

die Coro­na­vi­rus-Pande­mie hält uns in Atem, verschiebt Prio­ri­tä­ten und lässt uns hinsicht­lich  der Folgen im Unge­wis­sen. Auch wenn der Virus derzeit alles ande­re über­schat­tet, möch­te ich dennoch die Themen anspre­chen, die uns in den letz­ten Wochen und Mona­ten beschäf­tig­ten.

So wurde in Hilden am 30. Okober der Klima­not­stand ausge­ru­fen. Damit gehört Hilden zu den zahl­rei­chen Städ­ten in Deutsch­land und in der Welt, die dem Kampf gegen den Klima­wan­del erklär­ter­ma­ßen obers­te Prio­ri­tät einräu­men.

Weiterlesen »

BLEIBT GESUND – BLEIBT DAHEIM


Liebe Hildener*innen,

auch in diesen schwie­ri­gen Zeiten wollen wir als GRÜNE aktiv blei­ben und disku­tie­ren, wie wir den Menschen in Hilden Unter­stüt­zung zukom­men lassen können.

Weiterlesen »

Menschen auf einem überfüllten Boot auf der Flucht nach Griechenland

Situation in Griechenland und in der Türkei

Die Situa­ti­on auf den grie­chi­schen Inseln ist drama­tisch, vor allem auf Lesbos. Jetzt braucht es eine abge­stimm­te euro­päi­sche Reak­ti­on, die Geflüch­te­te in Sicher­heit bringt und für Ordnung vor Ort sorgt.

Ein Kind starb als Geflüch­te­te versuch­ten, an Land zu gehen. Eine Erst­auf­nah­me­ein­rich­tung ist abge­brannt. Geflüch­te­te werden ange­grif­fen und von einem rechts­ex­tre­men Mob am Ankom­men gehin­dert, eben­so werden Jour­na­lis­tin­nen und Jour­na­lis­ten verprü­gelt, Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter von Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen und Menschen, die auf der Insel leben und sich für Geflüch­te­te einset­zen. Sie alle sind ihres Lebens dort nicht mehr sicher. Gleich­zei­tig gibt es Berich­te, dass die grie­chi­sche Küsten­wa­che Boote mit Menschen abdrängt und sogar mit Warn­schüs­sen gegen sie vorgeht.

Weiterlesen »