Anfragen / Anträge

Anträge 2020/21:

sky 3138474 debbiedeboo pixabay 850 Antrag – Neukon­zep­tio­nie­rung / Weiter­ent­wick­lung Hilde­ner Sommer - Die Veran­stal­tungs­rei­he „Hilde­ner Sommer“ hat in den vergan­ge­nen Jahren zuneh­mend an Attrak­ti­vi­tät und damit an Zuspruch verlo­ren. Für eine Neukon­zep­tio­nie­rung / Weiter­ent­wick­lung mit dem Ziel Quali­tät und Anzahl der Ange­bot zu erhö­hen, sollen 10.000 € für das Jahr 2021 in den Haus­halt einge­stellt werden.
leaves 141654 by Hans Braxmeier pixabay 850x450 Antrag – Förder­pro­gramm für Dach- und Fassa­den­be­grü­nung - Dach- und Fassa­den­be­grü­nung sowie die Entsie­ge­lung und Bepflan­zung von Innen­hö­fen mildern die nega­ti­ven Auswir­kun­gen des Klima­wan­dels. Die Stadt soll­te dies durch ein Förder­pro­gramm unterstützen.
rickshaw 4463397 by pasja1000 pixabay 850 Anschaf­fung von 2 Lasten-E-Bikes - Zur Entlas­tung des Klimas soll es den Mitarbeiter*innen der Stadt­ver­wal­tung ermög­licht werden, Lasten mit dem Fahr­rad, anstatt mit dem PKW zu transportieren.
tax office 4007106 by Wilfried Pohnke pixabay 850 Antrag – Anhe­bung des Hebe­sat­zes - Durch die mode­ra­te Anpas­sung des Hebe­sat­zes für Gewer­be­steu­er von derzeit 400 auf zukünf­tig 418 Punk­te können die Einnah­men der Stadt Hilden um ca. 1,8 Mio. € verbes­sert werden. Die Lasten­ver­tei­lung zwischen Privat­haus­hal­ten (Grund­steu­er) und Unter­neh­men würde gerechter.
piggy bank 968302 by Steve Buissinne pixabay Antrag – Kommis­si­on zur Haus­halts­kon­so­li­die­rung -

Einspar-und Optimierungspotentiale ermitteln

Der Rat rich­tet eine Haus­halts­kon­so­li­die­rungs­kom­mis­si­on ein, die aus Mitglie­dern der Rats­frak­tio­nen sowie Vertreter*innen der Verwal­tung besteht.
umgestuerzter Baum im Wald Rodungs­maß­nah­men im „Bonhoef­fer-Wäld­chen“ - Für den geplan­ten Stadt­ent­wick­lungs­aus­schuss zum Sach­stand “Rodungs­maß­nah­men im „Bonhoef­fer-Wäld­chen“ am Roten Weg haben wir ange­fragt, wer diese Maßnah­men und aus welchem Grund veran­lasst hat und ob im Herbst wieder nach­ge­pflanzt wird.
city 3041803 by BUMIPUTRA, pixabay Wieder­eröf­fung Stadt­bü­che­rei und Frage zu Sitz­bän­ken - Ab dem 27.04.2020 wird es in NRW eine verbind­li­che Masken­pflicht geben. Wir bitten Frau Alke­n­ings in diesem Zusam­men­hang die Möglich­keit der Wieder­eröff­nung der Stadt­bü­che­rei neu zu bewer­ten. In einem 1. Schritt können wir uns die Öffnung des Erdge­schos­ses für den Publi­kums­ver­kehr vorstel­len (Probe­pha­se 2 Wochen), da hier die Einhal­tung der Abstands­reg­lung seitens des Perso­nals leicht über­prüft werden kann.
paper 3316268 by DarkWorkX, pixabay Anfra­ge: Wann erhal­ten Hilde­ner Schüler*innen Zuschuss vom Bund ? - In der Sitzung des Schul­aus­schus­ses am 05.02.2020 wurde die Bera­tung des neuen Medi­en­ent­wick­lungs­plans (MEP) für die städ­ti­schen Schu­len für den Schul­aus­schuss am 23.04. in Aussicht gestellt. Dieser Ausschuss fand aus bekann­ten Grün­den nicht statt. Inzwi­schen haben sich die Rahmen­be­din­gun­gen für die Fort­schrei­bung des MEP gravie­rend geän­dert. Der Bund stellt pro Schüler*in 150 € für ein digi­ta­les Endge­rät zur Verfü­gung, wobei die Umset­zungs­be­stim­mun­gen der Bundes­för­de­rung seitens des Landes noch nicht geklärt sind. Aller­dings ist Eile gebo­ten, da der Präsens­un­ter­richt für die Schüler*innen noch lange nicht Alltag sein, sondern vermehrt das digi­ta­le Lernen zum Schul­all­tag gehö­ren wird. Unse­re Fragen an Frau Alkening: 
paper 3316268 by DarkWorkX, pixabay Antrag Rats­sit­zung 17.06.2020: WLAN in Flücht­lings­un­ter­künf­ten sicher­stel­len - Alle Flücht­lings­un­ter­künf­te der Stadt Hilden werden mit einem WLAN-Zugang ausgestattet. Um eine möglichst kosten­güns­ti­ge Lösung zu finden, sollen Gesprä­che mit den Stadt­wer­ken und Frei­funk geführt werden. Ein WLAN-Anschluss ist eine wich­ti­ge Voraus­set­zung, um am digi­ta­len Lernen teil­neh­men zu können. Daher soll geprüft werden, ob Förder­mit­tel aus Landes- oder Bundes­pro­gram­men in Anspruch genom­men werden können. Nach eige­nen Recher­chen betra­gen die Kosten für die Einrich­tung einer WLAN-Verbin­dung pro Unter­kunft ca. 800 €. Die monat­li­chen Kosten liegen zwischen 50 und 80 €.
holiday 1637612 by M W, pixabay PM GRÜNE wollen Zugang zum Wald­bad erleich­tern - PM GRÜNE wollen Zugang zum Wald­bad erleichtern Die GRÜNEN freu­en sich, dass das Wald­bad wieder geöff­net hat. Aller­dings kann der Eintritt nur über das Inter­net gebucht und bezahlt werden. Zwar gibt es dafür gute orga­ni­sa­to­ri­sche Grün­de, doch werden so ganze Perso­nen­grup­pen vom Besuch des Wald­ba­des ausgeschlossen.
Klaus-Dieter Bartel, Fraktionsvorsitzender GRÜNE Anträ­ge zeigen Hand­lungs­be­darf auf - 6 Gesprächs­run­den “Runder Tisch Coro­na-Hilfe” sind been­det – nun müssen Taten folgen Die GRÜNE Frak­ti­on im Stadt­rat hat mit der Auswer­tung begon­nen und 3 Anträ­ge bei der Verwal­tung zur Abstim­mung einge­reicht. Dazu der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Klaus-Dieter Bartel: “Wir möch­ten, dass die Verwal­tung  gemein­sam mit den örtli­chen Trägern der sozia­len Arbeit einen Flyer zu Unter­stüt­zungs­leis­tun­gen im Rahmen der Coro­na-Krise erstellt. Er soll kurz und prägnant die wich­tigs­ten Hilfs­maß­nah­men von Bund, Land, Stadt und loka­len Verei­nen, Verbän­den und Initia­ti­ven skiz­zie­ren und auf örtli­che Bera­tungs­an­ge­bo­te hinweisen.”
Logo Ratsfraktion Hilden Perso­nal­si­tua­ti­on in KITAs - Die Frak­ti­on BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet – soweit möglich unter TOP Ö20 „Einrich­tung von 10 Pool-Planungs­stel­len im Bereich KiTa“ der kommen­den Rats­sit­zung – um Beant­wor­tung folgen­der Fragen zur augen­blick­li­chen Perso­nal­si­tua­ti­on in den Kindertageseinrichtungen.
kids by Joshua Choate pixabay GRÜNE bean­tra­gen Grün­an­la­ge - GRÜNE bean­tra­gen Grün­an­la­ge am Gebäu­de der Freizeitgemeinschaft Anla­ge einer Grün­an­la­ge neben dem Gebäu­de der Frei­zeit­ge­mein­schaft, hinter der Musik­schu­le an der Gerres­hei­mer Stra­ße. Bei der vorhan­de­nen Brach­flä­che handelt es sich um eine Wiese mit altem Baumbestand.
wood 3697793 by mathiasfaust pixabay GRÜNE kriti­sie­ren Kahl­schlag an der A3 - GRÜNE kriti­sie­ren Kahl­schlag an der A3 Wie in den vergan­ge­nen Jahren sind wieder Rodun­gen an zahl­rei­chen Stel­len entlang von Auto­bah­nen zu beob­ach­ten, die bei weitem das Maß von Verkehrs­si­che­run­gen zu über­schrei­ten schei­nen. Aktu­ell ist dies gera­de im Böschungs­be­reich der A3 auf Hilde­ner Stadt­ge­biet im Abschnitt Bibels­kirch geschehen.
woman by GerdAltmann pixabay Klima­an­pas­sungs-Maßnah­men in sozia­len Einrich­tun­gen - GRÜNE fragen nach Förder­pro­gramm des Bundes für Klima­an­pas­sungs-Mass­nah­men in sozia­len Einrichtungen Das Bundes­um­welt­mi­nis­te­ri­um (BUM) hat das Förder­pro­gramm „Klima­an­pas­sung in sozia­len Einrich­tun­gen“ aufge­legt. Im Zeit­raum 2020 – 2023 werden 150 Mio. Euro zur Verfü­gung gestellt, um die aktu­el­le Klima­be­las­tung in sozia­len Einrich­tun­gen abzu­mil­dern. Es gibt 3 Förder­schwer­punk­te. Beson­ders der Förder­schwer­punkt 2: „Maßnah­men zur Abmil­de­rung der Klima­fol­gen oder nach­hal­ti­ge und umwelt­ge­rech­te Beschaf­fung und Instal­la­ti­on von ener­gie­ef­fi­zi­en­ten Gerä­ten und Appa­ra­tu­ren“ könn­te für eine kurz­fris­ti­ge Antrag­stel­lung inter­es­sant sein.
Grund­satz­pro­gramm B90/ Die GRÜNEN -

Das neue Grund­satz­pro­gramm von B90 / Die GRÜNEN steht seit eini­gen Wochen bereits zur Verfügung:

Verän­de­rung schafft Halt auf gruene.de

Grund­satz­pro­gramm als PDF

paper 3316268 by DarkWorkX, pixabay Antrag „Sach­stand Digi­ta­li­sie­rung an Schu­len“ - Ausschuss für Schu­le und Sport am 09.03.2021 – Antrag der Frak­ti­on BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN auf Aufnah­me eines Tages­ord­nungs­punk­tes „Sach­stand Digi­ta­li­sie­rung an Schu­len“ auf die Tagesordnung Wie bereits von der Verwal­tung ange­kün­digt, steht die Fort­schrei­bung des Medi­en­ent­wick­lungs­pla­nes voraus­sicht­lich nicht auf der Tages­ord­nung der Sitzung des Ausschus­ses für Schu­le und Sport am 09.03.2021. Die digi­ta­le Ausstat­tung an unse­ren Schu­len hat nicht erst seit der Coro­na Pande­mie hohe Prio­ri­tät, ist dadurch aber noch einmal vermehrt in den Fokus gerückt. Immer wieder kommt es pande­mie­be­dingt zum Einsatz von Home­schoo­ling. Wie oft dies auch zukünf­tig noch der Fall sein wird, lässt sich nicht vorher­sa­gen. Daher muss alles unter­nom­men werden, um gute tech­ni­sche Voraus­set­zun­gen für den digi­ta­len Unter­richt und Teil­nah­me­mög­lich­kei­ten für alle Kinder zu schaffen.
climate-change 2063240 by tumisu pixabay GRÜNE fragen nach – Photo­vol­ta­ik-Anla­gen auf städ­ti­schen Dächern? - Anfra­ge, Hilden, 15.02.2021 Zum aktu­el­len Sach­stand bezüg­lich Photo­vol­ta­ik-Anla­gen auf städ­ti­schen Dächern erge­ben sich folgen­de Fragen: 
  1. Befin­den sich auf städ­ti­schen Dächern PV-Anla­gen? Wenn ja, wo und in welcher Größenordnung?
  2. Nutzt die Stadt Hilden Bera­tungs­an­ge­bo­te ihrer Stadt­wer­ke, wenn es um die Instal­la­ti­on von PV-Anla­gen auf städt. Dächern geht?
Wenn ja, mit welchen Ergebnissen?
village 676957 by ThomasB, pixabay Photo­vol­ta­ik-Anla­gen auf städ­ti­schen Dächern jetzt reali­sie­ren! - Sehr geehr­ter Herr Dr. Pommer, wir bitten um Aufnah­me unse­res Antra­ges in die Tages­ord­nung zur Sitzung des Ausschus­ses für Umwelt und Klima­schutz am 25.03.2021 Antrag: Photo­vol­ta­ik-Anla­gen auf städ­ti­schen Dächern jetzt realisieren! Begrün­dung: Aus der Antwort auf unse­re Anfra­ge vom 15.02.21 geht hervor, dass ein erheb­li­cher Klärungs- und Hand­lungs­be­darf hinsicht­lich der Instal­la­ti­on von Photo­vol­ta­ik-Anla­gen auf städ­ti­schen Dächern besteht. Hier soll­ten unver­züg­lich die notwen­di­gen Maßnah­men ergrif­fen werden.
whirligig 864611 ChadoNihi, pixabay Studen­ti­sche Projek­te für Teil­auf­ga­ben im Klima­ma­nage­ment ? - Studen­ti­sche Projek­te für Teil­auf­ga­ben im Klimamanagement ? Teil­auf­ga­ben im Klima­ma­nage­ment könn­ten mit studen­ti­schen Projek­ten begon­nen werden Bünd­nis 90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt Hilden bean­tragt im Ausschuss für Umwelt und Klima­schutz am 25.03.2021: Der Ausschuss für Umwelt- und Klima­schutz beauf­tragt die Verwal­tung zu prüfen, ob Teil­auf­ga­ben aus dem Bereich Klima­ma­nage­ment durch studen­ti­sche Projek­te und Abschluss­ar­bei­ten über­nom­men / ergänzt werden können.
woman by GerdAltmann pixabay GRÜNE fragen: Neuer Treff­punkt der Jugend­feu­er­wehr im Kolping­haus? - Im Zuge der Erwei­te­rung der Feuer­wehr soll der Treff­punkt der Jugend­feu­er­wehr ins Kolping­haus verla­gert werden. Dazu erge­ben sich für uns folgen­de Fragen: Welche Grün­de spre­chen für die Verla­ge­rung des Treff­punk­tes in ein Gebäu­de außer­halb des Feuerwehrgeländes?
Grüne Hilden fordern Konzept zur Redu­zie­rung von Medi­ka­men­ten­rück­stän­den in der Itter - Grüne Hilden fordern Konzept zur Redu­zie­rung von Medi­ka­men­ten­rück­stän­den in der Itter Unser Antrag zum Ausschuss für Umwelt- und Klima­schutz am 19.08.2021: Die Stadt Hilden erstellt gemein­sam mit den Stadt­wer­ken Hilden und dem Rhei­nisch-Bergi­schen-Wasser­band ein Konzept zur Vermin­de­rung von Einträ­gen aus Medi­ka­men­ten­rück­stän­den in die Itter – dabei sind auch die betei­lig­ten Klär­wer­ke ande­rer Kommu­nen (Solin­gen) einzubinden.
Anfra­ge der Frak­ti­on B90/DIE GRÜNEN zur Hoch­was­ser­si­tua­ti­on im Juli 2021 - Fragen an die Stadt­ver­wal­tung / BRW bzgl. Hoch­was­ser zu: 
  • Warnung
  • Schä­den / tech­ni­sche Vorsorge
  • Stark­re­gen­kar­te
  • Hilfe zur Selbsthilfe
 
kids by Joshua Choate pixabay Anfra­ge der Frak­ti­on BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN zu den geplan­ten Inves­ti­tio­nen im Bereich Schu­le und Kinder­ta­ges­stät­ten - Laut Rats­be­schluss vom 30.06. über­nimmt die Stadt Hilden die Projekt­be­treu­ung für den Bau der fünf­grup­pi­gen KiTa im Holter­höf­chen. Damit verbun­den ist eine Verschie­bung der Fertig­stel­lung des „Hauses des Lernens“ am Stand­ort Beet­ho­ven­stra­ße auf 2026. Die Schu­le Beet­ho­ven­stra­ße wurde von der Über­schwem­mung am 14. Juli hart getrof­fen. Es sind umfang­rei­che Sanie­rungs­ar­bei­ten erfor­der­lich, die mit sehr hohen Kosten verbun­den sind. In diesem Zusam­men­hang fragt die Frak­ti­on BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN die Verwaltung:
city 3041803 by BUMIPUTRA, pixabay Photo­vol­ta­ik-Anla­ge auf Gärt­ner­hof instal­lie­ren - Für den kommen­den Ausschuss Finan­zen und Betei­li­gun­gen der Stadt Hilden bean­tragt die Frak­ti­on von Bünd­nis 90/ Die Grünen im Rat der Stadt Hilden: Auf dem geplan­ten „Gärtnerhof“/Nordfriedhof wird eine Photo­vol­ta­ik-Anla­ge errich­tet. Die dafür benö­tig­ten Gelder werden im Haus­halt bereitgestellt.
kids by Joshua Choate pixabay Anfra­ge Sonder­sit­zung Schul­aus­schuss am 20.01.22 - Auf der Tages­ord­nung der Sonder­sit­zung des Schul­aus­schus­ses am 20.01.22 steht die Entschei­dung über die Zügig­keit der Astrid-Lind­gren-Schu­le für das Schul­jahr 2022/2023. In diesem Zusam­men­hang bittet die Frak­ti­on Bündnis90/Die Grünen in der Sitzung zu folgen­den Fragen Stel­lung zu nehmen: 1.     Wie wird die, von der ALS und eini­gen Eltern gefor­der­te Aufsto­ckung der Zügig­keit auf drei Züge für das Schul­jahr 22/23 von den Schul­lei­tun­gen der ande­ren sechs Hilde­ner Grund­schu­len beur­teilt? 2.     Welche Auswir­kun­gen hat nach der Meinung der Schul­lei­tun­gen eine Aufsto­ckung auf die Schul­land­schaft in Hilden? (Wir bitten um eine schrift­li­che Stel­lung­nah­me der Hilde­ner Schul­lei­tun­gen – wenn möglich vor den Frak­ti­ons­sit­zun­gen am 17.01.2022)
Schul­ent­wick­lungs­pla­nung braucht Verläss­lich­keit - Pres­se­mit­tei­lung zur Sonder­sit­zung des Schul­aus­schus­ses am 20.01.2022 2018 wurde in Hilden unter viel Einsatz von Verwal­tung, Schu­len und Poli­tik ein neuer Schul­ent­wick­lungs­plan mit dem Ziel verab­schie­det alle Schul­stand­or­te zu sichern, Baumaß­nah­men zu opti­mie­ren, die Schu­len des gemein­sa­men Lernens zu stär­ken und allen Kindern in Hilden dauer­haft ein quali­ta­tiv hoch­wer­ti­ges Schul­an­ge­bot machen zu können. In einer Sonder­sit­zung des Schul­aus­schus­ses am 20.01.22 wird über einen Antrag der CDU abge­stimmt an der katho­li­schen Astrid Lind­gren Schu­le eine zusätz­li­che Klas­se einzu­rich­ten und so dem Eltern­wunsch Folge zu leis­ten. Die Frak­ti­on Bünd­nis 90/Die Grünen wird diesen Antrag ableh­nen und folgt damit den Empfeh­lun­gen der Bezirks­re­gie­rung, des Schul­am­tes des Krei­ses Mett­mann und dem Willen der sechs Schul­lei­tun­gen der übri­gen Hilde­ner Grundschulen.
Grund­sätz­lich PV-Anla­gen auf städ­ti­schen Neubau­ten instal­lie­ren - Antrag der Frak­ti­on Bünd­nis 90/DIE GRÜNEN der Stadt Hilden zum Ausschuss für Umwelt und Klima­schutz am 03.02.2022: Die Verpflich­tung zur Instal­la­ti­on von PV-Anla­gen ergibt sich, wenn eine Amor­ti­sie­rung der Kosten inner­halb von 20 Jahren zu erwar­ten ist.
Grüne Rats­frak­ti­on: Städ­ti­sche Dächer mit Solar­an­la­gen bestü­cken - Ohne den Ausbau von Photo­vol­ta­ik­an­la­gen ist Klima­neu­tra­li­tät in Deutsch­land nicht zu errei­chen. Deshalb soll sich nach Willen der neuen Bundes­re­gie­rung ihre Gesamt­leis­tung bis 2030 bundes­weit mehr als verdrei­fa­chen. Dafür muss der Bund entspre­chen­de Rahmen­be­din­gun­gen schaffen.Aber gera­de auch  Städ­te stehen in der Pflicht,  durch Inves­ti­tio­nen in die Solar­ener­gie der örtli­chen Wirt­schaft und den Bürger*innen als Vorbild zu dienen.Die grüne Rats­frak­ti­on fordert deshalb, dass auf Neubau­ten der Stadt Hilden und ihrer Töch­ter grund­sätz­lich Photo­vol­ta­ik­an­la­gen instal­liert werden.Das glei­che gilt auch bei Dach­er­neue­run­gen, sofern dies tech­nisch möglich ist und dem Denk­mal­schutz nicht entgegensteht. 
piggy bank 968302 by Steve Buissinne pixabay Flücht­lin­ge und Obdach­lo­se brau­chen Härte­fall­re­ge­lung - Härte­fall­re­ge­lung in die “Neufas­sung der Benut­zungs- und Gebüh­ren­sat­zung für Unter­künf­te von Flücht­lin­gen und Obdach­lo­sen der Stadt Hilden” aufnehmen! Der Flücht­lings­rat NRW e.V. veran­stal­te­te im Febru­ar 2021 einen inter­kom­mu­na­len Austausch über Gebüh­ren­sat­zun­gen zur Unter­brin­gung von Geflüch­te­ten. Die unter­schied­lichs­ten Satzun­gen verglei­chend, hebt der Flücht­lings­rat den Ansatz der Stadt Bochum als Posi­tiv­bei­spiel hervor, Ermä­ßi­gun­gen für erwerbs­tä­ti­ge Geflüch­te­te fest­zu­le­gen. Deshalb dient die Bochu­mer Satzung für diesen Antrag als Vorlage.
Portrait Helen Kehmeier Härte­fäl­le vermei­den! -   Auf der Sitzung des Haupt­aus­schus­ses am 9.2.22 steht die Neufas­sung der Benut­zungs- und Gebüh­ren­sat­zung der Unter­künf­te für Flücht­lin­ge und Obdach­lo­se auf der Tagesordnung. Die neue Gebüh­ren­sat­zung für Geflüch­te­te bedeu­tet eine Erhö­hung von 120 Euro auf 195 Euro. Im NRW-weiten Vergleich ist dies zwar im unte­ren Bereich ange­sie­delt, doch warnt der Flücht­lings­rat NRW e.V. vor Schul­den­fal­len für Selbstzahler*innen. Dazu Helen Kehmei­er, GRÜNE Rats­frau und Mitglied im Integrationsausschuss:
Die Nieden­stra­ße muss ruhi­ger werden - Antrag unse­rer Frak­ti­on im Stadt­ent­wick­lungs­aus­schuss, Janu­ar 2022: Der südli­che Abschnitt der Nieden­stra­ße soll 2022 eine Fahr­bahn­erneue­rung erhal­ten. Die Frak­ti­on B 90/ Die Grünen bean­tragt die Prüfung des Einbaus von Flüs­ter­asphalt oder lärm­op­ti­mier­ten Asphalt zur Redu­zie­rung der Lärmemissionen.
Anne Gronemeyer Flüs­ter­asphalt für die Nieden­stra­ße - Im letz­ten Jahr hat das Planungs­bü­ro „Stadt­ver­kehr“ im Auftrag der Stadt Hilden online eine Befra­gung zu Verkehrs­an­lie­gen durchgeführt. Die Betei­li­gung der Bürge­rin­nen und Bürger im Hilde­ner Westen war beson­ders gut. Es wurde dabei deut­lich, dass die Verkehrs­be­las­tung auf der Nieden­stra­ße durch LKWs und zu schnell fahren­de PKWs ein beson­de­res Problem darstellt. Dazu meint Anne Grone­mey­er, lang­jäh­ri­ges Mitglied im Stadtrat: “In diesem Jahr soll nun der Fahr­bahn­be­lag auf der Nieden­stra­ße erneu­ert werden. Deshalb haben die Grünen im letz­ten Stadt­ent­wick­lungs­aus­schuss bean­tragt zu prüfen, ob es in diesem Zusam­men­hang nicht sinn­voll und hilf­reich sein kann, den soge­nann­ten „Flüs­ter­asphalt“ aufzubringen.
Mit nach­hal­ti­gen Bauma­te­ria­li­en das Klima zu schüt­zen - Künf­tig sollen auf Antrag den Grünen Hilden bei städ­ti­schen Bauvor­ha­ben die Antei­le nach­hal­ti­ger Bauma­te­ria­li­en ausge­wie­sen werden. „Um unse­re Klima­schutz­zie­le zu errei­chen, ist es wich­tig, möglichst viel recy­cel­tes Bauma­te­ri­al einzu­set­zen. Denn bundes­weit ist der Bau- und Gebäu­de­sek­tor für etwa 28 % der CO2-Emis­sio­nen verantwortlich.

 

Anträge und Anfragen an die Stadt Hilden bis einschließlich 2019:

Strei­chung der Landes­mit­tel für ZWAR rück­gän­gig machen - Seit 40 Jahren unter­stützt die ZWAR (zwischen Arbeit und Ruhe­stand) Zentra­le in Dort­mund Kommu­nen bei der Quar­tier­s­ent­wick­lung und der Grün­dung von ZWAR-Netz­wer­ken (in Hilden Basis­grup­pen), in denen Bürge­rin­nen und Bürger selbst­be­stimmt ihre Frei­zeit planen und gestal­ten. Geht es nach dem Willen der Landes­re­gie­rung, soll damit jetzt Schluss ein. Sie hat ZWAR die voll­stän­di­ge Strei­chung der Landes­mit­tel zum Ende des Jahres angekündigt.
Grüne Hilden fordern Konzept zur Redu­zie­rung von Medi­ka­men­ten­rück­stän­den in der Itter - Grüne Hilden fordern Konzept zur Redu­zie­rung von Medi­ka­men­ten­rück­stän­den in der Itter Unser Antrag zum Ausschuss für Umwelt- und Klima­schutz am 19.08.2021: Die Stadt Hilden erstellt gemein­sam mit den Stadt­wer­ken Hilden und dem Rhei­nisch-Bergi­schen-Wasser­band ein Konzept zur Vermin­de­rung von Einträ­gen aus Medi­ka­men­ten­rück­stän­den in die Itter – dabei sind auch die betei­lig­ten Klär­wer­ke ande­rer Kommu­nen (Solin­gen) einzubinden.
Anfra­ge der Frak­ti­on B90/DIE GRÜNEN zur Hoch­was­ser­si­tua­ti­on im Juli 2021 - Fragen an die Stadt­ver­wal­tung / BRW bzgl. Hoch­was­ser zu: 
  • Warnung
  • Schä­den / tech­ni­sche Vorsorge
  • Stark­re­gen­kar­te
  • Hilfe zur Selbsthilfe
 
kids by Joshua Choate pixabay Anfra­ge der Frak­ti­on BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN zu den geplan­ten Inves­ti­tio­nen im Bereich Schu­le und Kinder­ta­ges­stät­ten - Laut Rats­be­schluss vom 30.06. über­nimmt die Stadt Hilden die Projekt­be­treu­ung für den Bau der fünf­grup­pi­gen KiTa im Holter­höf­chen. Damit verbun­den ist eine Verschie­bung der Fertig­stel­lung des „Hauses des Lernens“ am Stand­ort Beet­ho­ven­stra­ße auf 2026. Die Schu­le Beet­ho­ven­stra­ße wurde von der Über­schwem­mung am 14. Juli hart getrof­fen. Es sind umfang­rei­che Sanie­rungs­ar­bei­ten erfor­der­lich, die mit sehr hohen Kosten verbun­den sind. In diesem Zusam­men­hang fragt die Frak­ti­on BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN die Verwaltung:
kids by Joshua Choate pixabay Anfra­ge Sonder­sit­zung Schul­aus­schuss am 20.01.22 - Auf der Tages­ord­nung der Sonder­sit­zung des Schul­aus­schus­ses am 20.01.22 steht die Entschei­dung über die Zügig­keit der Astrid-Lind­gren-Schu­le für das Schul­jahr 2022/2023. In diesem Zusam­men­hang bittet die Frak­ti­on Bündnis90/Die Grünen in der Sitzung zu folgen­den Fragen Stel­lung zu nehmen: 1.     Wie wird die, von der ALS und eini­gen Eltern gefor­der­te Aufsto­ckung der Zügig­keit auf drei Züge für das Schul­jahr 22/23 von den Schul­lei­tun­gen der ande­ren sechs Hilde­ner Grund­schu­len beur­teilt? 2.     Welche Auswir­kun­gen hat nach der Meinung der Schul­lei­tun­gen eine Aufsto­ckung auf die Schul­land­schaft in Hilden? (Wir bitten um eine schrift­li­che Stel­lung­nah­me der Hilde­ner Schul­lei­tun­gen – wenn möglich vor den Frak­ti­ons­sit­zun­gen am 17.01.2022)
Grund­sätz­lich PV-Anla­gen auf städ­ti­schen Neubau­ten instal­lie­ren - Antrag der Frak­ti­on Bünd­nis 90/DIE GRÜNEN der Stadt Hilden zum Ausschuss für Umwelt und Klima­schutz am 03.02.2022: Die Verpflich­tung zur Instal­la­ti­on von PV-Anla­gen ergibt sich, wenn eine Amor­ti­sie­rung der Kosten inner­halb von 20 Jahren zu erwar­ten ist.
piggy bank 968302 by Steve Buissinne pixabay Flücht­lin­ge und Obdach­lo­se brau­chen Härte­fall­re­ge­lung - Härte­fall­re­ge­lung in die “Neufas­sung der Benut­zungs- und Gebüh­ren­sat­zung für Unter­künf­te von Flücht­lin­gen und Obdach­lo­sen der Stadt Hilden” aufnehmen! Der Flücht­lings­rat NRW e.V. veran­stal­te­te im Febru­ar 2021 einen inter­kom­mu­na­len Austausch über Gebüh­ren­sat­zun­gen zur Unter­brin­gung von Geflüch­te­ten. Die unter­schied­lichs­ten Satzun­gen verglei­chend, hebt der Flücht­lings­rat den Ansatz der Stadt Bochum als Posi­tiv­bei­spiel hervor, Ermä­ßi­gun­gen für erwerbs­tä­ti­ge Geflüch­te­te fest­zu­le­gen. Deshalb dient die Bochu­mer Satzung für diesen Antrag als Vorlage.
Mit nach­hal­ti­gen Bauma­te­ria­li­en das Klima zu schüt­zen - Künf­tig sollen auf Antrag den Grünen Hilden bei städ­ti­schen Bauvor­ha­ben die Antei­le nach­hal­ti­ger Bauma­te­ria­li­en ausge­wie­sen werden. „Um unse­re Klima­schutz­zie­le zu errei­chen, ist es wich­tig, möglichst viel recy­cel­tes Bauma­te­ri­al einzu­set­zen. Denn bundes­weit ist der Bau- und Gebäu­de­sek­tor für etwa 28 % der CO2-Emis­sio­nen verantwortlich.
Norbert Lang Pflan­zung von Stra­ßen­bäu­men an der Stra­ße im Hülsen­feld und ande­ren geeig­ne­ten Stand­or­ten in diesem Gewer­be­ge­biet - Antrag der Frak­ti­on BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN zu den Rodungs­ar­bei­ten auf dem ehema­li­gen Gelände Chic & Mit / Hardeck – Im Hock 14/Großhülsen: Pflan­zung von Stra­ßen­bäu­men an der Stra­ße im Hülsen­feld und ande­ren geeig­ne­ten Stand­or­ten in diesem Gewerbegebiet Norbert Lang, Mitglied im Stadt­ent­wick­lungs­aus­schuss und dem Hilde­ner Stat­drat ist über­zeugt: “Auch in Gewer­be­ge­bie­ten kann die Stadt durch das Pflan­zen von Stra­ßen­bäu­men dem fort­schrei­ten­den Klima­wan­del entgegenarbeiten.”
GRÜNE stel­len Anfra­ge : Baurecht vor Baum­schutz? - Die Aussa­ge „ Baurecht vor Baum­schutz“ hört man in der letz­ten Zeit wieder verstärkt. Als scheint es nicht von Belang, dass wir uns damit wort­wört­lich die Luft zum Atmen rauben. Es stellt sich die zentra­le Frage, was uns unse­re Bäume und unse­re Natur eigent­lich noch wert sind. Eini­gen nicht viel, so scheint es. So wird dann auch schon mal rechts­wid­rig abge­holzt, wie kürz­lich im Hock auf dem ehema­li­gen Chic & Mit Gelän­de gesche­hen. Dabei sind Bäume in vieler­lei Hinsicht unver­zicht­bar: als Schat­ten­spen­der und Sicht­schutz, Habi­ta­te für Vögel, Spei­cher für C02, Verbes­se­rer des Klein­kli­mas beson­ders an heißen Tagen, Luft­fil­ter und nicht zuletzt als Sauerstoffproduzenten. Bei jeder Fällung und Neupflan­zung soll­te man sich fragen: Wie lang muss ein Baum wach­sen, damit ein Vogel­nest darin Halt findet? Wie lange muss er wach­sen, bis er genug Sauer­stoff abgibt? Wie lang, bis er Schat­ten spen­det und als Sicht­schutz dienen kann?